Korrekturen und Ergänzungen zu Marc-André Roberge, »Sorabji, Kaikhosru Shapurji«, Die Musik in Geschichte und Gegenwart, 2. Ausg., hrsg. von Ludwig Finscher (Kassel: Bärenreiter Verlag, 1994-), Personenteil, Bd. 15 (2006), Sp. 1074-75.

Corrections and Additions to Marc-André Roberge, “Sorabji, Kaikhosru Shapurji”, Die Musik in Geschichte und Gegenwart, 2nd ed., ed. Ludwig Finscher (Kassel: Bärenreiter Verlag, 1994-), Personenteil, vol. 15 (2006), col. 1074-75.

Corrections et ajouts à Marc-André Roberge, « Sorabji, Kaikhosru Shapurji », Die Musik in Geschichte und Gegenwart, 2e éd., sous la direction de Ludwig Finscher (Kassel: Bärenreiter Verlag, 1994-), Personenteil, vol. 15 (2006), col. 1074-75.

Linie(n)
Line(s)
Ligne(s)

Korrekturen oder Ergänzungen
Corrections or Additions
Corrections ou ajouts
1-2 in Winfrith Newburgh (Dorset)
5 und einer englischen Mutter von vermutlich südländischer Abstammung
13 in denen er mit scharfer Kritik Komponisten wie Stravinskij, Hindemith und den zwölftönigen Schönberg angriff und sich für seine Lieblingskomponisten (z.B. Alkan, Mahler, Busoni, Godowsky, Skryabin, Medtner) einsetzte.
54 Valse-Fantaisie (1925) <> Fragment: Prelude and Fugue on FxAxx DAxEx (1926)
57 Passacaglia (1929), unvollst., 2004 durch Alexander Abercrombie als Introduction, Passacaglia, Cadenza, and Fugue vervollst.
84-88

Liste der Schriften durch folgendes ersetzen/List of writings to be replaced with/Liste des écrits à remplacer par:

Around Music, L. 1932; Nachdr. Westport/Conn., 1979 <> Mi contra fa: The Immoralisings of a Machiavellian Musician, L. 1947; Nachdr. N.Y. 1986 <> M.-A. Roberge, Annotated Indexes to »Around Music« (1932) and »Mi contra fa: The Immoralisings of a Machiavellian Musician« (1947) by Kaikhosru Shapurji Sorabji, Bath 1992 <> Ders., An Annotated Bibliography of Kaikhosru Shapurji Sorabji's Collected Published Writings, Bath 1993 <> G. Ross (unter Mitarbeit von M.-A. Roberge), An Index of Proper Names to Be Found in the Complete Published Writings of Kaikhosru Shapurji Sorabji, Bath 1994

86 hrsg. von K. Bharatha Iyer
89 besteht aus insgesamt 112 Werken, von Aphorismen bis zu riesigen mehrstündigen Schöpfungen, die er direkt ins Reine schrieb.
92 die vom Pianisten hohes technisches Können verlangen; sie sind auf Notensystemen von 3 bis zu 7 Liniennotensystemen notiert.
95 sowie Fugen mit so viel wie 6 Themen bestehen, wider.
104-29 K. S. Sorabji (statt/instead of/plutôt que K. Sh. Sorabji)

© Marc-André Roberge 2006

Faculté de musique
Université Laval
Québec (Québec)
Canada
G1K 7P4